Kultur, Historie, Museen – die besten Athen Sehenswürdigkeiten

Athen gilt als Wiege der Demokratie und bietet den Besuchern unzählige Sehenswürdigkeiten. Wer die Stadt kennenlernen möchte, sollte sich gut vorbereiten, denn man schafft es in ein paar Tagen, nur einen kleinen Teil der riesigen Metropole zu besichtigen. Sehr interessant sind die Altertümer und archäologischen Ausgrabungen. Am Hafen könnt ihr Ozeanriesen, Segler und Yachten bewundern. Zum Feiern und Ausgehen bietet Athen Kneipen, Clubs und Tavernen – zumindest dann, wenn man nach all den Athen Sehenswürdigkeiten überhaupt noch Lust hat.

Immerhin ist kaum eine Stadt der Welt mit so einer reichen Geschichte beseelt wie Athen. Bereits in der Jungsteinzeit war das Gebiet um Athen besiedelt, das zur Zeit der griechischen Antike seinen Höhepunkt erlebte. Einen Einblick in die griechische Historie gibt es nicht nur in den unzähligen Athen Sehenswürdigkeiten und Ausgrabungsstätten vor Ort – es lohnt sich ein Blick in die Museen Athens, welche die eindrucksvollsten kulturellen Nachlässe vergangener Epochen versammeln.

Schon jetzt von Athen überzeugt? Finde den billigsten Flug nach Athen!

Einmalige Athen Sehenswürdigkeiten: Akropolis & Parthenon

Diesen Punkt solltet ihr bei der Reise nach Athen zuerst anlaufen. Warum? Von dem exponiert gelegenen Hügel hat man einen fantastischen Blick auf Athen und den Hafen. Man macht sich eine Vorstellung von der Größe der Stadt und kann sich auf die lebendige Vielfalt einstimmen. Besucht unbedingt das Akropolismuseum, ehe ihr euch zu den Ruinen der Tempel begebt.

Es sollte als Einführung in die Geschichte begriffen werden. Informationen zu den Kulthandlungen und visuelle Rekonstruktionen machen die Besichtigung der antiken Stätte interessanter und zeigen dir auch gleich, warum die Acropolis und der Pantheon die wichtigste und bekannteste Athen Sehenswürdigkeiten überhaupt sind.

Piräus – Athens Tor zur Welt

Athens Hafen ist riesig. Er ist in drei Bereiche unterteilt. Im Haupthafen Kantharos kommen die Fähren und Überseeschiffe an. Der Mikrolimano („Kleiner Hafen“) bietet Touristen ein idyllisches Bild. Hier könnt ihr in einer der viele Tavernen die leckere Mittelmeerküche genießen. Der Yachthafen Zea Marina ist für Freunde der Seefahrt interessant. Hier liegen herrliche Yachten und Kreuzfahrtschiffe. Segler und Katamarane lassen das Herz der Wassersportfreunde höher schlagen.

Im Dionysostheater dem Gott des Weins huldigen

Das Dionysostheater gilt als Geburtsstätte des antiken griechischen Theaters. Der griechische Gott Dionysos ist der Schutzherr des Weins. In der Antike wurden hier Festspiele zu seinen Ehren abgehalten, bei welchen die berühmten griechischen Tragödien aufgeführt wurden.

Das weite Rund der ansteigenden Treppen wird auch heute noch genutzt. Jedes Jahr finden hier Aufführungen währen der Sommerfestspiele in Athen statt. Gerade zu dieser Jahreszeit wird dieser Ort zu einer der interessanten Athen Sehenswürdigkeiten.

Kunst und Kultur erleben in Athen

Athen bietet seinen Besuchern ein reiches Angebot an Kunst und Kultur. In den Galerien findet ihr wundervolle Werke griechischer und internationaler Künstler. Beim Athens Festival erlebt ihr Theateraufführungen in historischen Kulissen. Das Nachtleben der Stadt ist bunt und schillernd. Man beginnt bei Eintritt der Dämmerung mit einem ausgedehnten Essen. Danach geht es weiter zum Tanzen und Feiern in die angesagten Clubs und Diskotheken.

Beste Reisezeit für Athen

Die beste Reisezeit für eine Städtetour nach Athen sind Frühling und Herbst. Dann sind die Temperaturen erträglich und man kann auch bei Tage Ausflüge durch die Stadt unternehmen. Im Sommer verwandelt sich Athen in einen Glutofen – die vielen Häuser und befestigten Plätze speichern die Wärme. Wer das mag, kann auch den Sommer als Reisezeit wählen. Dann allerdings kann man beim Besuchen aller Athen Sehenswürdigkeiten ziemlich ins Schwitzen koommen.

Das Archäologische Nationalmuseum

Inhaltlicher Schwerpunkt des Archäologischen Nationalmuseums ist die griechische Antike. Mehr als 11.000 Ausstellungsstücke – darunter Skulpturen, Vasen und Reliefs – lassen sich in der Sammlung entdecken. Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Museum in Athen gegründet, um an den kulturellen Reichtum der Antike zu erinnern.

Heute gilt das Archäologische Nationalmuseum als größtes Museum in ganz Griechenland, das einen einzigartigen Einblick in die Entwicklung der griechischen Kultur bietet. Hier lassen sich nicht nur antike, sondern auch prähistorische Sammlungsstücke bewundern. Gerade für Freunde der Geschichte ist dieses Museum definitiv eine der interessanten Athen Sehenswürdigkeiten.

Das Museum für kykladische Kunst

Einem spezifisischen inhaltlichen Fokus widmet sich das Museum für kykladische Kunst. Im 1986 gegründeten Museum steht das Studium der prähistorischen Kulturen der kykladischen Inseln in der Ägais im Mittelpunkt. Altertümliche Handwerkskunst, prähistorische Skulpturen und vorzeitliche Töpferwaren werden im Museum vorgestellt. Die Sammlung teilt sich in vier Teile auf: die kykladische Sammlung, die Sammlung der antiken griechischen Kunst, die zypriotische Sammlung und die Ausstellung über den antiken griechischen Alltag.

Das Akropolismuseum

Über dem Stadtbild von Athen thront die Akropolis, die antike Oberstadt der griechischen Metropole. Den Fundstücken des zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Denkmalbereichs ist das Akropolismuseum gewidmet. Mit über 5 Millionen Besuchern im Jahr gehört es zu den meistbesuchten Museen Griechenlands und gilt nicht umsonst als eine der wichtigsten Athen Sehenswürdigkeiten.

Der erste Vorläufer des Museums wurde bereits 1863 gegründet und der moderne Bau des heutigen Museums 2009 eröffnet. Im Museum befinden sich etwa 300 Statuen und 4000 weitere Ausstellungsstücke, die sich auf die archaische Zeit Griechenlands bis zur Spätantike fokussieren.

Das Benaki-Museum

Einen ganzheitlichen Überblick über die Historie Griechenlands bietet das Benaki-Museum, das größte Privatmuseum des Landes. Die Ausstellung umgreift mehr als 60.000 Exponate, zu denen neben Gemälden und Handwerkskunst außerdem verschiedene Dokumente gehören. Hervorheben lassen sich vor allem die antike Sammlung, welche die Frühantike bis zum Römischen Reich umgreift, die byzantinische und die neuzeitliche Sammlung.

Die Nationalgalerie

Neben den historischen Museen, die sich aus dem Stadtbild von Athen nicht wegdenken lassen, gibt es mit der Nationalgalerie außerdem ein riesiges Kunstmuseum. Das im frühen 20. Jahrhundert gegründete Museum versammelt mehr als 9000 verschiedene Kunstwerke – insbesondere aus der Renaissance und Neuzeit. Zu den vorgestellten Meistern gehören nicht nur griechische, sondern auch europäische Maler – darunter Simone Pignoni, El Greco, Eugène Delacroix, Auguste Rodin und Pablo Picasso. Für Fans von Geschichte und Kultur ist die Zahl der Athen Sehenswürdigkeiten nahezu unendlich!

Lass dich inspirieren von Kunst, Kultur und Geschichte! SWOODOO zeigt dir die billigsten Flüge nach Athen.

Ähnliches
Zadar

Zadar Sehenswürdigkeiten: Von Kultur bis Natur in Kroatien

Der Urlaub steht vor der Tür – eigentlich eine tolle Nachricht. Wäre da nur nicht die schwierige Entscheidung, die sich...
swoodoo
Frankfurt am Main

Die besten Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

Die Skyline ist von jeder Richtung, aus der man sich Frankfurt am Main nähert, schon von Weitem zu sehen und...
swoodoo
Chengdu

Genieße die besten Chengdu Sehenswürdigkeiten

Die über 2000 Jahre alte chinesische Stadt Chengdu ist die Hauptstadt der Provinz Sichuan im Westen Chinas. Die schöne Stadt...
swoodoo
Städtereisen Mehr
20 billige bis kostenlose Arten, L.A. zu entdecken

20 billige bis kostenlose Arten, L.A. zu entdecken

Du willst die Stadt der Engel kennenlernen, aber keine finanziellen Höhenflüge machen? Hier sind 20 Ideen für filmreife Erlebnisse – ohne Hollywood-Budget
swoodoo
Verkatert in New York: So machst du das Beste draus

Verkatert in New York: So machst du das Beste draus

Selbst nach einer Nacht mit zwei, drei Drinks zu viel wirst du den nächsten Tag im Big Apple kaum im Bett verbringen wollen – hier findest du Tipps, wie du trotz Schräglage in New York steil gehen kannst
swoodoo