Bitte Urlaubsziel eingeben
Hinflug
Rückflug
Preisvergleich mit swoodoo alle | keine
Washington → Mahdia
11. Dez
18. Dez
2

Urlaub in Mahdia

Die 10 beliebtesten Unterkünfte in Mahdia
Durchschnittspreis pro Person
mehr

In der tunesischen Stadt Mahdia trifft der Gast auf quirlige bunte Basare wie aus 1001 Nacht, die von den reich verzierten Stadttoren und Moscheen eingerahmt werden. In spannenden Museen lässt sich mehr über die Geschichte der Stadt am Cap Afrique erfahren.

Urlaub in Mahdia

Die Stadt Mahdia in Tunesien liegt auf einer kleinen Halbinsel südlich von Monastir. Das Landschaftsbild im Hinterland ist karg und felsig, während sich an der Küste ein kilometerlanger feinsandiger Strand ausdehnt. Ein Urlaub in Mahdia ist aufgrund des mediterranen Klimas mit durchschnittlich zehn bis 12 Sonnenstunden pro Tag ganzjährig möglich. Errichtet wurde die Stadt im Jahre 916 von den Fatimiden, doch auch die Phönizier, Römer und Christen waren hier ansässig. Die Anreise kann über den internationalen Flughafen von Monastir erfolgen. Dieser befindet sich in 8 km Entfernung. Die Zeitzone Mahdias ist die der Mitteleuropäischen Zeit.

Mahdia erleben

Ein Urlaub in Mahdia sollte mit einem Besuch der pittoresken rechtwinklig angelegten Altstadt verbunden werden. Diese schließt sich romantisch an den Hafen an. Ein Erlebnis ist der freitägliche Wochenmarkt auf der Place Farhat Hached, wenn Hunderte Händler Seiden- und Stickwaren sowie Goldschmuck und Genusswaren anbieten. Das alte Stadttor Skiffa el-Kahla gibt Aufschluss darüber, wie befestigt Mahdia einst gewesen ist. Das Tor wurde in 1554 erbaut und führt von der Neustadt zur Medina sowie aufs Festland. Die Große Moschee in Mahdia beeindruckt den Besucher mit einem mächtigen Eingangstor, das römischen Triumphbögen nachempfunden wurde. Im Inneren finden sich reich ornamentierte maurisch-spanische Architekturelemente.

Kultur in Mahdia

Bei einem Urlaub in Mahdia sollte ein Ausflug zur Festungsanlage Al Borj Al Kebir aus dem 16. Jahrhundert, die als die besterhaltene ottomanische Militäranlage gilt, auf dem Programm stehen. Im archäologischen Museum von Mahdia wird der Besucher auf viele Exponate aus den Zeiten der Phönizier, Römer, Christen und der Fatimiden treffen. So sind neben römischen Mosaiken und Statuen auch zwei Marmorsäulen zu sehen, die von einem gesunkenen Schiff aus dem Jahre 85 n. Chr. stammen.

weniger

Beliebte Reiseziele