Bitte Urlaubsziel eingeben
Hinflug
Rückflug
Preisvergleich mit swoodoo alle | keine
Washington → Acharavi
12. Dez
19. Dez
2

Urlaub in Acharavi

Die 10 beliebtesten Unterkünfte in Acharavi
Durchschnittspreis pro Person
mehr

Das einstige Fischerdorf Acharavi an der Nordküste der Insel Korfu hat sich zu einem beliebten Feriengebiet entwickelt. Die Ortschaft liegt knapp 40 km von Korfu-Stadt entfernt und ihre Hauptattraktion ist der rund sieben km lange Sand-Kiesstrand, der aufgrund seiner Sauberkeit mehrfach mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurde.

Acharavi - Urlaub am ionischen Meer

Ein Badeurlaub in Acharavi bietet sich aufgrund des hier vorherrschenden mediterranen Klimas vor allem in den Monaten von Mai bis Oktober an. Die niederschlagsreichen Herbst- und Wintermonate sorgen auf Korfu für eine üppige Vegetation und haben der Insel so den Beinamen „Smaragdinsel“ eingeheimst. Korfu befindet sich in der Zeitzone +2 Greenwich Zeit. Von Deutschland aus gibt es direkte Flugverbindungen auf das Eiland. Mit dem Auto nimmt man die Fähre von Venedig, Ancona oder Brindisi. Mittlerweile gibt es in Acharavi einige größere Hotelanlagen, die Mehrzahl der Urlauber kommt jedoch in kleineren Hotels, Appartementanlagen und Ferienhäusern unter. Der Ort verfügt über sieben km Strand, der flach ins Meer abfällt. Diverse Einkaufsmöglichkeiten und Lokalitäten sorgen für die nötige Abwechslung im Urlaub in Acharavi. Mit dem Bus, dem eigenen Mietwagen oder im Rahmen einer organisierten Tour erreicht man die Sehenswürdigkeiten in der mittelbaren Umgebung problemlos.

Urlaub in Acharavi - Wassersport und mehr

Abseits vom Strandleben eignet sich Acharavi vor allem für Wanderungen oder Fahrradtouren. Hinter dem Badeort locken duftende Olivenhaine, weite Buchten mit klarem Wasser, weiße Sandstrände und unberührte Bergdörfer. Eine Inselrundfahrt bietet Einblicke in die Landschaft sowie in das typische Inselleben. Direkt am Ortsausgang kommen die kleinen Urlauber im modernen Hydropolis Wasserpark auf ihre Kosten. Ein Ausflug nach Korfu-Stadt ist ebenfalls lohnenswert. In der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Stadt schlendert man durch die engen Gassen der Altstadt oder besucht eines der vielen Museen. Während der Fahrt durch das bergige Hinterland passiert man hingegen abgelegene Dörfer und wird auf dem Gipfel des höchsten Berges der Insel, Pantokrator genannt, an klaren Tagen mit einem spektakulären Blick über Korfu bis hin zum Festland belohnt.

weniger

Beliebte Reiseziele