Bitte Urlaubsziel eingeben
Hinflug
Rückflug
Preisvergleich mit swoodoo alle | keine
Washington → Lindau
13. Dez
20. Dez
2

Urlaub in Lindau

Die 10 beliebtesten Unterkünfte in Lindau
Durchschnittspreis pro Person
mehr

Die Geschichte der Stadt Lindau (Bodensee), welche im Dreiländereck zwischen Deutschland, der Schweiz und Österreich liegt, geht bis in die Antike zurück. Die Lage von Lindau (Bodensee) ist einzigartig, denn das historische Zentrum befindet sich auf einer Insel im Bodensee, die über eine Bahn- bzw. Autobrücke mit dem Festland verbunden ist. Mittlerweile hat sich die Stadt auch auf die Küste und das Festland ausgeweitet, der Hauptanziehungspunkt für Besucher ist jedoch nach wie vor die Altstadt auf der Insel Lindau im Bodensee.

Tipps zum Urlaub in Lindau (Bodensee)

Ein Städtetrip nach Lindau (Bodensee) ist grundsätzlich das ganze Jahr über empfehlenswert. Wenn man im Urlaub in Lindau (Bodensee) baden möchte, sollte man sich für die warmen Monate Juni bis August entscheiden. Zu beachten ist, dass die Niederschläge im deutschen Vergleich sehr hoch sind, besonders während der Sommermonate. Im Winter ist es wesentlich trockener. Mit dem Auto können Sie Lindau (Bodensee) über die Autobahn A96 oder über die Bundesstraßen B12 und B31 erreichen. Lindau (Bodensee) besitzt außerdem einen Bahnhof direkt auf der Insel, der von der aus München kommenden Allgäubahn bedient wird. Auch eine Anreise per Schiff ist denkbar; Verbindungen bestehen nach Konstanz, Bregenz und Rorschach. Vor Ort können Sie sich mit den Stadtbussen fortbewegen.

Mehr zum Reiseziel Lindau (Bodensee)

Im Urlaub in Lindau (Bodensee) werden Sie von der Insellage der Stadt verzaubert sein. Zu entdecken gibt es eine hübsche und gut erhaltene Altstadt. Herausragende Bauwerke sind die Kirchen „Unserer Lieben Frau“, deren Geschichte bis ins 9. Jahrhundert zurückgeht, die Peterskirche, gegründet um das Jahr 1.000 sowie die Rokoko-Kirche St. Stephan. Am Marktplatz können Sie das Alte Rathaus mit seinem Renaissance-Treppengiebel, seinen kunstvoll bemalten Außenmauern und seiner überdachten Freitreppe besichtigen. Im gotischen Ratssaal ließ Maximilian I. im Jahr 1496 bzw. 1497 einen Reichstag abhalten. Der Mangenturm diente bereits im 12. Jahrhundert als Leuchtturm und bildete zugleich einen Teil der Stadtbefestigung. Die Maximilianstraße mit ihren Handwerkerhäusern lädt zum Schlendern und Shoppen ein.

weniger

Beliebte Reiseziele