Bitte Urlaubsziel eingeben
Hinflug
Rückflug
Preisvergleich mit swoodoo alle | keine
Washington → Ilsenburg
12. Dez
19. Dez
2

Urlaub in Ilsenburg

Die 4 beliebtesten Unterkünfte in Ilsenburg
Durchschnittspreis pro Person
mehr

Die Kleinstadt Ilsenburg schmiegt sich malerisch an die Flanke des Nordharzes östlich von Bad Harzburg. Der Nationalpark Harz mit seinen rund 600 Meter hohen Bergen umgibt den Ort. Westlich von Ilsenburg verläuft der Harzer Grenzweg, welcher entlang der einstigen innerdeutschen Grenze führt. In dem ehemaligen Sperrgebiet hat sich eine reiche Tier- und Pflanzenwelt entwickelt.

Im Sommer in den Urlaub nach Ilsenburg

Gemäßigtes Klima prägt das Wetter der Region Ilsenburg. Die wärmsten Monate sind Juni bis August und eigen sich hervorragend für Wanderungen im Nationalpark Harz. Ilsenburg ist über die A7 und anschließende Bundesstraßen bequem zu erreichen. Züge aus Goslar halten am historischen Bahnhof der Stadt. Busse der Harzer Verkehrsbetriebe verbinden die Ortsteile und umgebenden Städte.

Imposante Bauwerke besichtigen

Die stattliche Anlage des Benediktinerklosters Ilsenburg aus dem 12. Jahrhundert dominiert das Ortsbild von Ilsenburg. Ein Meisterwerk romanischer Kunst ist der reich verzierte Fußboden der Klosterkirche. Auf dem einstigen Abteigelände erhebt sich seit dem 19. Jahrhundert das neuromanische Schloss Ilsenburg. Hoch über die Dächer des Ortsteils Drübeck ragen die beiden mächtigen Türme der Klosterkirche der Abtei Drübeck. Das bereits im Jahr 960 erwähnte Nonnenkloster birgt in seinem Innern mit dem spätgotischen Altarretabel zur Krönung Mariens eine prachtvolle Schnitzarbeit. Der üppig grüne Klostergarten gehört zum Projekt „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“. Besuchen Sie in Ihrem Urlaub in Ilsenburg auch die weithin beliebten Sommermusiken, welche von Mai bei September in der Drübecker Klosterkirche stattfinden.

Vom Ilsetal auf den Ilsestein

Eine der erlebnisreichsten Wanderungen im Urlaub in Ilsenburg führt ins idyllische Ilsetal zur Mineralbrunnenquelle Prinzess Illse. Über den 15 km langen Heinrich-Heine-Weg lässt sich entspannt der Brocken ersteigen, mit 1.140 Meter der höchste Berg des Harzes. Nahe Ilsenburg erhebt sich der Ilsestein, auf welchem Goethe seine Walpurgisnacht ansiedelte. Von seinem 470 Meter hohen Gipfel besitzen Sie treffliche Ausblicke auf den Brocken und das Harzvorland. Nach langer Tageswanderung empfiehlt sich eine gemütliche Einkehr im Gasthof in der Vogelmühle, einer früheren Mahlmühle aus dem 18. Jahrhundert.

weniger

Beliebte Reiseziele