Bitte Urlaubsziel eingeben
Hinflug
Rückflug
Preisvergleich mit swoodoo alle | keine
Washington → Quedlinburg
9. Dez
16. Dez
2

Urlaub in Quedlinburg

Die 10 beliebtesten Unterkünfte in Quedlinburg
Durchschnittspreis pro Person
mehr

Die Altstadt von Quedlinburg am nördlichen Harzrand ist als Ensemble in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen worden. Quedlinburg ist berühmt für seine romantische Fachwerkarchitektur, die etwa 1.200 Fachwerkhäuser stammen aus sechs Jahrhunderten. Zum Kulturerbe zählen außerdem mehrere romanische Kirchen. Von Quedlinburg aus können Sie gut Ausflüge in den Harz unternehmen.

Den Urlaub in Quedlinburg verbringen

Wenn man sich die Altstadt angucken und einige Museen erkunden möchte, kann man seinen Urlaub in Quedlinburg getrost das ganze Jahr über planen. In den Sommermonaten herrschen etwa 18 Grad Durchschnittstemperatur und außerdem ist mit erhöhten Niederschlagsmengen zu rechnen. Im Winter ist es relativ kühl und frostig, aber es regnet im deutschen Vergleich relativ wenig. Vergessen Sie also insbesondere im Sommer, wenn Sie auf Sightseeing- oder Wandertour gehen nicht, sicherheitshalber eine Regenjacke mitzunehmen. Quedlinburg erreichen Sie per Auto über die A14 von Osten her bzw. über die B6. Es gibt vor Ort einen Bahnhof, welcher direkte Verbindungen unter anderem nach Magdeburg, Halle und Berlin bietet. Eine interessante Möglichkeit für den Urlaub in Quedlinburg ist die Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn, mit der man weitere Sehenswürdigkeiten erreichen kann.

Tipps zum Reiseziel Quedlinburg

Quedlinburg wird überragt vom Quedlinburger Schloss mit der Stiftskirche St. Servatii. Der imposante romanische Bau beherbergt auch ein Museum, in dem der reiche Domschatz ausgestellt wird, darunter das kostbare Servatius- und das Katharinenreliquiar. Weitere romanische Kirchen mit interessanten architekturhistorischen Details sind die St. Wiperti Kirche mit einer Krypta aus dem 10. Jahrhundert sowie die St. Marien Kirche auf dem Münzenberg, die lange Zeit zum Benediktinerinnenkloster gehörte. St. Aegidii, St. Nikolai und St. Blasii, die sich in der Altstadt befinden, sind hingegen im gotischen Stil errichtet. Beeindruckend ist die Quedlinburger Fachwerkarchitektur: Herausragende Beispiele sind das Gildehaus „Zur Rose“ aus dem frühen 17. Jahrhundert sowie das Eckhaus „Die Börse“ mit seinem überhängenden Erker. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt können Sie außerdem mittelalterliche Wehrbauten entdecken oder im farbenfrohen Brühlpark eine Pause machen.

weniger

Beliebte Reiseziele