Bitte Urlaubsziel eingeben
Hinflug
Rückflug
Preisvergleich mit SWOODOO alle | keine
Washington → Sachsen-Anhalt
6. Dez
13. Dez
2

Urlaub in Sachsen-Anhalt

Die 5 beliebtesten Unterkünfte in Sachsen-Anhalt
Durchschnittspreis pro Person
mehr

Ein Urlaub in Sachsen-Anhalt ist abwechslungsreich: Abkühlung im Arendsee, zahlreiche Attraktionen im Mittelgebirge Harz, faszinierende mittelalterliche Bauten entlang der Ferienroute Straße der Romanik. Die Landeshauptstadt Magdeburg, welche direkt an der Elbe liegt, kann man zu Wasser, zu Fuß oder mit den beliebten Doppeldeckerbussen erkunden.

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Sachsen-Anhalt ist von Mai bis Oktober. Die Temperaturen sind in dieser Zeit sehr angenehm und reichen bis durchschnittlich 23 °C im Juli. Sachsen-Anhalt befindet sich in der Mitteleuropäischen Zeitzone. Am besten reist man mit dem privaten Pkw in die Region, um auch die entlegenen Sehenswürdigkeiten zu erreichen. Zwischen den den großen Städten sind auch die Zug- und Busverbindungen gut ausgebaut.

Ein Urlaub in Sachsen-Anhalt: Deutsche Geschichte entdecken

Die bekannteste Ferienstraße, die durch Sachsen-Anhalt verläuft, ist die Straße der Romanik. Ihre Nordroute führt durch die Altmark, welche in ihren Hansestädten, zum Beispiel Salzwedel, Seehausen und Havelberg, Vergangenheit und Zukunft zusammenführt. So befindet sich beispielsweise in Salzwedel die Lorenzkirche aus dem 13. Jahrhundert und in Havelberg kann man den Dom St. Marien, welcher im Jahre 1150 erbaut wurde, bewundern. Die ehemalige Kaiserstadt Tangermünde kann man während eines Urlaubes in Sachsen-Anhalt bei einer unterhaltsamen Führung kennenlernen. Die Südroute führt durch den Harz, vorbei an namhaften Städten wie Quedlinburg, Ballenstedt und Halberstadt. Ein weiterer Höhepunkt während eines Urlaubs in Sachsen-Anhalt ist ein Stopp in der Lutherstadt Eisleben. Hier befindet sich auch das namhafte Zisterzienserkloster St. Marien zu Helfta.

Das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands: der Harz

Der Ostharz erstreckt sich ebenfalls über Sachsen-Anhalt. In den Rübeländer Tropfsteinhöhlen erfährt man Interessantes zu den Stalagmiten und Stalaktiten, der Hexentanzplatz ist nicht nur zu Walpurgisnacht eine Reise wert, in Wenigerode kann man gemütlich durch die mittelalterlichen Altstädte schlendern und an der Roßtrappe wird einem die Sage von Bodo und der schönen Prinzessin näher gebracht. Der Brocken, der höchste Berg Sachsen-Anhalts, kann mit der Harzer Schmalspurbahn erklommen werden oder man nutzt einen der gut ausgeschilderten Wanderwege.

weniger

Beliebte Regionen

Beliebte Reiseziele