Hotels Tel Aviv

Hotel in Tel Aviv günstig buchen
Do. 09.07.
Fr. 10.07.
Vergleiche SWOODOO mit |
Tel Aviv
Tel Aviv

Die besten Hotels in Tel Aviv

Ist es günstig, Tel Aviv zu besuchen?

Für eine Reise nach Israel solltest du grundsätzlich ein großzügiges Budget einplanen. Es ist sehr schwierig, an günstige Hotels in Tel Aviv ranzukommen, da in der Küstenstadt eigentlich immer Hauptsaison ist. Der Eintritt in die meisten Museen und Sehenswürdigkeiten kostet ungefähr das Gleiche wie in Deutschland und es gibt leider keinen City Pass. Auch die hiesigen Restaurants sind teuer – zum Teil sogar teurer als in Deutschland. Daher lohnt es sich, entweder nach Hotels mit Vollpension in Tel Aviv zu suchen oder sich selbst zu verpflegen. Auf dem Carmel-Markt bekommst du viele Lebensmittel zu erschwinglicheren Preisen als in den Supermärkten. Am günstigsten ist es am Freitagnachmittag kurz vor dem Sabbat, da die Verkäufer ihre Ware vor dem Feiertag unbedingt loszuwerden versuchen. Und wenn wir schon dabei sind: Achte bei deinen Hotelbuchungen in Tel Aviv darauf, ob dein Urlaub auf einen wichtigen jüdischen Feiertag fällt, dann sind die Zimmerpreise nämlich grundsätzlich höher. 

Was sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Tel Aviv?

Wenn du dich für die Geschichte Israels interessierst, wirst du hauptsächlich nördlich des Flusses Yarkon fündig. Hier befinden sich unter anderem das Eretz-Israel-Museum mit zahlreichen archäologischen Funden und das Beit Hatefutsot, das sich mehr auf Kultur und Brauchtum konzentriert. Die Hotels in Tel Avivs Universitätsviertel Ramat Aviv sind ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für die Erkundung dieser und weiterer kultureller Einrichtungen. Architekturbegeisterte sollten eher auf günstige Unterkünfte in Tel Avivs Stadtkern spekulieren, denn hier befindet sich die einzigartige Weiße Stadt, ein Ensemble aus über 4.000 Häusern im Bauhaus-Stil. In unmittelbarer Nähe liegt auch der schöne Sandstrand, an dem du bis in den Winter hinein Sonne und Badespaß genießen kannst. Im südlichen Teil der Metropole, der ehemals unabhängigen Stadt Jaffa, sind die arabischen Einflüsse deutlicher zu erkennen als in den anderen Stadtteilen. Das perfekte Beispiel dafür ist die direkt an der Küste gelegene, malerische Altstadt mit ihrem charakteristischen Uhrturm, den schmalen Gassen und dem weltberühmten Flohmarkt. Der historische Hafen von Jaffa, der bereits in der Bibel Erwähnung findet, ist für Touristen wie Einheimische der beste Ort, um den Sonnenuntergang über Tel Aviv zu bestaunen. 

Was ist das beste Transportmittel in Tel Aviv?

Die Doppelstadt Tel Aviv-Jaffa ist mit 70 km² eine relativ kleine Metropole. Wenn es dir gelingt, ein einigermaßen zentral gelegenes, billiges Hotel in Tel Aviv zu ergattern, kannst du dich gut zu Fuß durch die Stadt bewegen. Das ÖPNV-Liniennetz ist gut ausgebaut und mit etwa 5, 78 ILS (1,50 €) pro Einzelticket relativ günstig. Um den öffentlichen Nahverkehr nutzen zu können, brauchst du unbedingt Rav Kav, eine Art Prepaid-Karte. Es ist nicht möglich, beim Fahrer ein Ticket gegen Bargeld zu kaufen, wie es in Deutschland üblich ist. Außerdem solltest du darauf achten, dass nicht alle Buslinien am Sabbat fahren. Eine weitere beliebte Transportmöglichkeit bilden die Mietroller, die aber relativ teuer sind und sich in dem dichten Straßenverkehr als recht abenteuerlich erweisen können. (Preise überprüft am 21/11/2019).

Hotelsuche in beliebten Regionen von Tel Aviv

Hotels Israel Tel Aviv